31. März 2016

[Challenge] In der Kürze liegt die Würze - April 2016

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich für die Challenge der SuB-Abbau-Gruppe auf Lovelybooks im März ausgesetzt hatte, bin ich nun im April wieder dabei!


Wie der Titel schon sagt, ist das Thema in diesem Monat: 
"In der Kürze liegt die Würze"


Die Challenge wird von AnnaBerlin organisiert und es geht darum Bücher zu lesen, die nur ein Wort als Titel haben. Für passende Bücher mit 1-Wort-Tiel gibt es dann 3 Sonderpunkte für das eigene Team! Ich bin im Team Kurz gelandet und unser Gegnerteam ist das Team Knackig.
Eine witzige Idee, ich bin schon gespannt wie es laufen wird! :)




Das sind die Regeln:

-Sonderpunkte können also wie folgt erlesen werden:
Für jedes Buch, eBook oder Hörbuch, dessen Titel aus nur 1 Wort besteht, gibt es 3 Sonderpunkte!


- Sonderpunkte erst ab 50 Seiten!!

- Ein paar klärende Beispiele hier: 
"Die Angst" = 2 Wörter, d.h. Artikel zählen als Wort = keine Sonderpunkte

- Reihen, es zählt der Titel des Teiles, nicht der Reihe:
"Immortal beloved - Entflammt" = 1 Wort, da der Titel des Reihenteils "Entflammt" ist.
"Plötzlich Fee – Sommernacht" = 1 Wort, da der Titel des Reihenteils "Sommernacht" ist.

- Den Live-Ticker (reguläre Punkte) findet ihr auf meinem Blog AnnasBuecherstapel.de: http://annasbuecherstapel.de/der-liveticker-der-april-challenge/
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------





Mein erstes Buch für die Challenge wird "Rauklands Sohn" von Jordis Lank sein. Da gilt "Sohn" als Titel, da es die Raukland-Reihe ist. (Hab extra bei der Orga nachgefragt, sicher ist sicher!)







Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg und natürlich viel Spaß! Auf einen frohen SuB-Abbau. :)

LG Denise

30. März 2016

[Rezension] Tribes 01 - Das Heim


Inhalt:
"Es ist das Jahr 2047. Eine Weltregierung ist an der Macht und kontrolliert die Bevölkerung. Der Teenager Sem lebt in einem Waisenheim in der Nähe von Stockholm. Die Kinder werden durch Staatslehrer und Sicherheitspersonal getrimmt, sie sollen alle an Firmen oder Einzelpersonen verkauft werden. Sem ist anders als die anderen im Heim, er merkt, dass etwas nicht stimmt. Doch im Heim ist er unbeliebt. Besonders sein Zimmergenosse Hegard macht ihm den Alltag nicht leichter und lässt ihn immer wieder spüren, wer den Ton angibt. Bis Sem plötzlich Tricy kennenlernt und sich in sie verliebt. Noch ahnt er nicht, dass der Untergrundkämpfer Johannes, der einer ehemaligen Öko-Dorf-Gegenbewegung angehört, auf dem Weg ist, ihn zu befreien. Sem soll mit Johannes' Stamm weiterziehen und gegen das Regime kämpfen. Wird die Befreiung gelingen, und wird Sem es über das Herz bringen, Tricy zurückzulassen?"


Vielen Dank an dieser Stelle natürlich an den Autor Dirk Koeppe, denn er hat mir sein Buch netterweise zur Verfügung gestellt!

Schon nach den ersten paar Seiten hat mich das Buch positiv überrascht! Es war doch weit ernster und düsterer, als ich es anhand des Klappentextes gedacht hatte. Auch dreht sich die Handlung keinesfalls nur um Sem, oder ist nur aus Sem Blickwinkel geschrieben. Nein, das Buch war für mich sehr vielschichtig und vor allem fesselnd! Der tolle Schreibstil von Dirk Koeppe war flüssig und einfach zu lesen, was natürlich der Spannung des Buchs nur zugespielt hat.
Die Geschichte folgt mehreren Erzählsträngen, die alle in gewisser Weise miteinander in Verbindung stehen und auch die Perspektiven wechseln ständig zwischen den verschiedenen Charakteren. Dazu kann ich auch gleich sagen, dass ich die Charaktere durchweg gelungen fand und auch die "Bösewichte" mochte. Ich hoffe mal, dass wir über den ein oder anderen noch mehr erfahren bzw. über die Beweggründe und Hintergründe aufgeklärt werden.

22. März 2016

[Rezension] Die schrecklich schöne neue Welt des Professor Furtwanger

Inhalt:
"Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges begibt sich eine Sondereinheit des Hitler-Regimes unter der Leitung von Oberst Dr. Furtwanger auf die »Expedition Mantodea«. Im Auftrag des Führers sucht sie in der afrikanischen Steppe nach einer Spezies der Stabschrecke, durch deren Verzehr Unsterblichkeit erlangt werden soll. Ziel der Expedition ist es, Hitler das ewige Leben zu verleihen.
Wir erfahren es hundertvierzig Jahre später, in einer technologisch hochstehenden und friedfertigen, doch gleichzeitig kitschig-skurrilen Welt, in der sich die Menschheit einem überbordenden Konsumrausch hingibt.
Doch der Schein trügt, denn es herrscht die totale Kontrolle und das Regime steht kurz dem Endziel: Adolf Hitler von den Toten zu erwecken, sodass der Führer ein ewig währendes Reich des Schreckens und eine Diktatur des Grauens errichten kann ..."


Vielen Dank an den Riverfield Verlag, der mir das Buch von Adrian Suter zur Verfügung gestellt hat!

Die Zukunftsvision, die der Autor Adrian Suter für diese Geschichte geschaffen hat, war für mich faszinierend und originell, aber auch skurril und teilweise erschreckend. Allein aus dem Grund, das es zu heute Parallelen aufweist und einige beschriebenen Dinge gar nicht so abwegig wären...
Auch mit dem flüssigen und fesselnden Schreibstil konnte das Buch von der ersten Seite an bei mir punkten! Besonders der immer wieder aufblitzende Sarkasmus, bzw. in meinen Augen auch mal Kritik, des Autos hat mir viel Spaß bei der Lektüre des Buchs gebracht.

9. März 2016

[Neuzugänge] Februar 2016

Hallo ihr Lieben!

Im Februar war es hier ja etwas ruhiger auf meinem Blog, da ich erst viel mit Uni-Kram und Prüfungen beschäftigt war und dann in eine kleine Leseflaute gerutscht bin, die leider immer noch etwas anhält. Und wenn ich weniger lese bzw. Lust auf lesen hab, dann wirkt sich das auch meistens auf meinen Blog aus und ich kann mich nur schwer motivieren etwas zu machen... deshalb kommt jetzt auch mein Neuzugänge-Post so spät. Aber immerhin ist er nun da, was ja ein gutes Zeichen ist! :)
Neu eingezogen ist bei mir der erste Teil der Raukland-Trilogie "Rauklands Sohn" von Jordis Lank. Zu diesem Buch gibt es ja schon viele positive Stimmen, man darf also gespannt sein!




Rauklands Sohn
von Jordis Lank

Inhalt:
"*** Du allein bestimmst, wer du bist ***
Ronan ist Sohn des Königs von Raukland. Sein Vater ist der mächtigste Herrscher im Nordmeer: ein machtgieriger Mann, der sein Land von einem Krieg in den anderen führt. Ronan hat nie gelernt, das infrage zu stellen: Freundschaften sind ihm unbekannt und die einzige Liebe, die er kennt, gilt seinem Schwert. Doch dann fällt Ronan in Ungnade und wird auf die nordische Insel Lannoch verbannt. Das Eiland muss er einnehmen oder er verliert den Thron. Mit Waffengewalt ist das aussichtslos: Ronan braucht nicht nur einen Freund an seiner Seite, er muss auch die Achtung der Prinzessin von Lannoch gewinnen. Wie man das anstellt, kam in seinem Schwerttraining jedoch nicht vor. "Rauklands Sohn" ist der erste Band der Raukland Trilogie."