27. Januar 2015

[Neuzugänge] Januar 2015 - Teil 1

Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe der Janaur läuft bei euch lesetechnisch genauso gut wie bei mir, bin ganz fleißig dabei und habe fast das sechste Buch beendet!
Auch vieeel neuen Lesestoff habe ich für meinen Blog in diesem Monat bekommen, da ich unter anderem Anfang Januar Geburstag habe (dazu in Teil 2 der Neuzugänge mehr ;)).
Nach meinem Post über die Autorenlesung an meiner Schule und einigen netten Emails mit der Autorin Christie Ann Kaiser, ist nun auch ihr Erstlingswerk "Der Bastard von Leven" bei mir eingezogen. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle!
Außerdem gilt mein Dank der Autorin Melanie Klein, denn sie hat mir nun auch den zweiten Teil ihrer Triologie zur Verfügung gestellt. Dieser trägt den Titel "Die Macht der Dunkelheit" und klingt sehr vielversprechend. Ich freu mich drauf zu erfahren wie es denn mit Fenja und Sisar weitergeht. Ihr kennt die Reihe nicht? HIER die Rezension zu Teil 1. :)
Nachdem ich über diese beiden Bücher schon sehr Happy war, hatte ich dann tatsächlich auch nochmal bei einer Leserunde zu "Der Bernsteinfischer" von Christine Lehmann Glück und habe gestern das eBook dazu bekommen. Sobald ich mit meinem aktuellen Buch fertig bin, beginne ich damit!
Sooo und nebenbei ganz still und heimlich hat sich noch ein "ehemaliges" Wanderbuch auf den Weg zu mir gemacht, und zwar: "Der Duft von Schokolade" von Ewald Arenz.



Die Kämpen Cellingrails 01 - Der Bastard von Leven
von Christie Ann Kaiser

Inhalt:
"Zauberer sind ein Mythos. Davon sind die ungleichen Brüder Kye und Conn überzeugt, als sie sich aufmachen, die verschwundene Alanna zu finden. Doch dann mischt sich die Söldnerin Morrin Feuerhexe ein und schon bald stehen die beiden Prinzen einer selbstmörderischen Aufgabe voller Zauberei und Magie gegenüber, die sie bis ans Ende ihrer Welt Avionha führen wird. Und das nicht zum ersten Mal … und auch nicht zum letzten Mal, wie eine kleine, pummelige Prinzessin 500 Jahre später feststellen muss."





19. Januar 2015

[Aktuell] Mein Lesejahr 2014

Hallo ihr Lieben,

das neue Jahr kam so schnell und der Januar ist jetzt sogar schon über die Hälfte vorbei... mir geht das mal wieder vieeeel zu schnell... o.O
Nichtsdestotrotz möchte ich euch noch einen kleinen Rückblick auf mein Lesejahr 2014 geben!

Das sind meine Favoriten aus 2014:

(Der erste Teil "Erbin des Throns" steht hier Stellvertretend für die Triologie! :) & Zwischen "Distelmond" & "Codename Nike" war es ein knappes Rennen, aber ich habe mich für Distelmond entschieden, da ich mit "Flügel der Dunkelheit" auch noch einen Vampirroman in den Favoriten habe!)

Irgendwie gab es im letzten Jahr wenige Bücher, die ich als wirkliche "Mega-Hammer-Highlights" bezeichnen würde, teilweise hatte ich Schwierigkeiten einen Monatsfavoriten auswzuwählen, da alle Bücher eher mittelmäßig waren bzw. keins davon besonders herausstach! 

Mein Ergebnis in Zahlen:
43 Bücher + 9 Mangas = 52 gesamt
16.218Seiten (Bücher) + 2.478 Seiten (Manga) = 18.696 Seiten gesamt

Interessanterweise ist mir gerade aufgefallen, dass ich mir Anfang letzten Jahres gar keine richtigen neuen Ziele gesetzt habe... Habe ich es einfach nur vergessen oder war es Absicht?? Ich weiß es nicht mehr... auf jeden Fall bin ich mit dem Ergebnis (Zielsetzung oder nicht) überhaupt nicht zufrieden!

Als Vergleich:
2012 habe ich insgesamt 75 geschafft - 23 mehr!!!
2013 waren es immer noch 65 - 13 mehr!!

Das bringt mich jetzt natürlich dazu sträker zu reflektieren: Was war anders letztes Jahr? 
Ganz klar: 1. Umstellung/Änderungen in meinem Leben, 2. mehr Leseflauten (meist durch Bücher verursacht) und 3. vermehrte Teilnahme an Leserunde (stören bei mir den Lesefluss). 
Die drei Sachen würde ich mal als Hauptursachen ansehen. Jetzt gilt es dies im neuen Jahr anders zu machen. :)

Neue Ziele für 2015!
1. Mindestens 65 Bücher lesen
2. Mehr Rezensionen (regelmäßiger & zeitnah!)
3. In der Bingo-Jahreschallenge mindestens 50 Felder abhaken
4. Angefangene Reihen beenden

Ich bin auf jeden Fall durch die Jahreschallenge total motiviert und denke auch, dass mich das im Laufe des Jahres weiterhin bei der Stange halten wird! Ob ich an weiteren Challenges teilnehmen werde, wird sich zeigen... denn das Aktualisieren ist immer so zeitraubend.

Weitere interessante Zahlen:
- 23 Rezensionen
- 8 Leserunden
- 7 neu angefangene Reihen (noch nicht beendet)

Ich wünsche euch allen ein erfolgreiches, gesundes, glückliches und vor allem lesereiches Jahr 2015!
LG Denise

11. Januar 2015

[Rezension] Das Haus Komarow

Inhalt:
"Unzählige Jahre des Krieges lasten auf Deutschland, das nur noch der unbedeutende Teil eines riesigen russisch-europäischen Zarenreichs ist. Technologie ist verschwunden, soziales Leben findet nicht mehr statt und die Bevölkerung leidet. Die Polizeigewalt wird von Söldnern ausgeübt, die im Dienste von Versorgerclans stehen und ihre Macht ausnutzen, um die Menschen zu terrorisieren. Erst als einem dieser Clans, dem Hause Komarow, die Herrschaft über das deutsche Gebiet zugesprochen wird, keimt Hoffnung auf. Nach dem heimtückischen Mord am Oberhaupt der Familie liegt es an einem einzigen Mann, diese Hoffnung nicht sterben zu lassen ..."

Als erstes möchte ich dem Autor Axel Saalbach ganz herzlich danken, da er mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!

In meiner "Leselaufbahn" hab ich schon die eine oder andere Dystopie gelesen und war auch meistens total begeistert... dieses Mal hatte ich allerdings eine Dystopie vor mir, die tatsächlich mal in Deutschland spielen sollte, statt in den weit entfernten USA. Deshalb war ich vorher besonders gespannt, wie mir die Geschichte gefallen würde!

Und ich kann sagen: Mir hat das Buch sehr gut gefallen!
Man wird als Leser direkt am Anfang in eine düstere, trostlose Welt katapultiert, in der die Menschen nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind. Der Autor hat es geschafft mich von Anfang bis zum Ende bei der Stange zu halten. Die Story an sich bleibt interessant durch die verschiedensten Wendungen und auch Überraschungen - die ich sehr oft einfach nicht erwartet habe! - und natürlich auch durch die unterschiedlichen & vielseitigen Charaktere.
In disem Buch kommen sehr viele verschiedenen Komponenten zusammen, die der Autor zu einer sehr guten und stimmigen Mischung zusammengefügt hat!

5. Januar 2015

[Neuzugänge] Dezember 2014 - Frohes Neues!

Hallo ihr Lieben
& ein frohes neues Jahr wünsche ich euch allen!

Ich war zwischen den Jahren ausgeflogen, deshalb habt ihr (bis auf meine Weihnachtsgrüße natürlich :)) nichts von mir gehört. Hoffentlich seid ihr alle auch so gut ins neue Jahr gestartet wie wir, denn wir waren in unserer Stammkneipe zu einem Indischen Buffett... das war soooo lecker und der Abend war super gemütlich und auch entspannt. Auf was anderes hatte ich dieses Jahr auch ehrlich gesagt überhaupt keine Lust.^^
Die nächsten Tage kommt - wie jedes Jahr - auch wieder ein Rückblick auf mein letztes Lesejahr. Außerdem habe ich noch die Rezension von "Das Haus Komarow" auf meiner To-Do-Liste, die möchte ich auch noch diese Woche veröffentlichen... das schiebe ich schon viel zu lange vor mir herum, aber ihr kennt das ja. ;)

Natürlich habe ich im Dezember auch Neuzugänge bekommen, es war ja auch Weihnachten. Dieses Jahr habe ich ganz verschiedene Bücher bekommen, zum einen wäre da "Beta" von Rachel Cohn, dann noch den ersten Teil eines wunderschönen Mangas mit dem Titel "Young Brides Story" von Kaoru Mori. Und zu guter Letzt noch das super süße "I am Pusheen the Cat" von Claire Belton! Wer das nicht kennt, googelt mal Pusheen... ich liebe dieses Kätzchen, das ist einfach so niedlich. :3
Da habe ich mich ganz besonders drüber gefreut!

Ende Dezember kam außerdem noch das Büchlein "Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza zu mir, das mussten wir jetzt in den Ferien als Schullektüre lesen. Manche von euch kennen da bestimmt den Film, der ist klasse! Das Buch war auch ganz gut, obwohl ich da ausnahmsweise mal den Film bevorzuge. ;)


Beta
von Rachel Cohn

Inhalt:
"Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen – bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir..."