29. August 2014

[Freitags-Füller] 29.08.2014

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mich doch tatsächlich mal wieder dazu entschlossen einen Freitags-Füller von scrap-impulse zu posten! Der letzte ist schon Ewigkeiten her (hab grade fix nachgesehen, war im Mai!) und neeein das liegt gar nicht daran, das ich überhaupt nicht mehr an diese tolle Aktion gedacht habe. *hüstel*


1. Nach welchen Kriterien ich Bücher aussuche? Oft schaue ich zuerst auf das Cover und dann schaue ich ob der Klappentext mich reizt. Wenn ja verschaffe ich mir einen groben Überblick über Rezensionen/Meinungen.

2. Mitte September starte ich ein neues Kapitel in meinem Leben und ich habe doch etwas bammel davor, auch wenn ich mich darauf freue.

3. In meinem Bett schlafe ich einfach am Liebsten!

4. Etwas neues auszuprobieren hat sich gerade heute wieder mal richtig gelohnt.

5. Anstatt sich auf das Schöne, Positive zu konzentrieren, passiert es mir oft das ich nur das Negative sehen kann. Gerade wenn z.B. ein schöner Urlaub vorbei ist.

6. In einem neuen Restaurant bestelle ich oft das, bei dem ich mir sicher bin das es gut ist, da es ein klassisches Gericht ist z.B. Salamipizza beim Italiener. ;)

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Besuch bei Freunden in Speyer, morgen habe ich einen netten Brettspieleabend geplant und Sonntag möchte ich einen ganz gemütlichen Tag mit meinem Schatz haben!

Ich wünsche euch allen ein tolles Wochenende und hoffe das wir noch etwas Sommer bekommen!

LG Denise

28. August 2014

[Rezension] Flügel der Dunkelheit


Inhalt:
"Liana, die ehrgeizige Chirurgin an der Berliner Charité ist höchst erstaunt, als ihr die junge Krankenschwester Bettina mitten in der Nacht deren 18 Monate alten Sohn Veit zur Obhut anvertraut. Bettina ist offensichtlich verwirrt; Aufgelöst präsentiert sie Liana einen Zeitungsbericht von »Vampirfledermäusen über Berlin«. Daraufhin ist Bettina plötzlich verschwunden und Liana bleibt mit dem anämiekranken Kind zurück. Veit benötigt wöchentlich Blutkonserven. Schnell merkt Liana, dass mit dem Jungen noch etwas nicht stimmt. Auffallend verängstigt zeigt sich Veit gegenüber dem Vater, Dr. Klingenberger, einem älteren Kollegen der Berliner Charité, der auf die Herausgabe des Jungen drängt. Instinktiv wittert Liana Gefahr für das Kind und versteckt es. Zugleich wird die rational denkende Wissenschaftlerin vermehrt von übersinnlichen Visionen geplagt. Als Traian, ein junger Vampir, in die Geschehnisse tritt, geraten die Realitäten durcheinander. Traian sinnt nach Rache. Rache an den Menschen, die ihn und seine Familie einst grausam quälten. Langsam fügen sich Lianas Träume wie ein Puzzle mit Veits und Traians Schicksal zusammen. Eine Geschichte beginnt, aus der es kein Entrinnen gibt."


Vielen Dank an die Autorin Angela Planert, die mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat!

Wie die Inhaltsangabe schon vermuten lässt, erwartet den Leser eine etwas andere Vampirgeschichte! Ich hatte mich schon sehr aufs Lesen gefreut und wurde in meinen Erwartungen nicht enttäuscht. Einmal in die Hand genommen, konnte ich meinen Reader stundenlang nicht mehr aus der Hand legen... und das ist ein seeehr gutes Zeichen! Die Story ist spannend und geht rasant voran, ich bin nur so durch die Geschichte geflogen und hab mitgefiebert. Natürlich in der Hoffnung, das für die Protagonisten alles gut ausgeht.

26. August 2014

[Neuzugänge] Juli & August

Ups! Mir ist grade aufgefallen das ich es einfach vollkommen verpeilt habe Ende Juli/Anfang August einen Neuzugänge Post für Juli zu posten. o.O Dann gibt es eben ein 2in1 Post von beiden Monaten!

Anfang Juli kamen zwei weitere Wanderbücher zu mir nach Hause, danach zum Glück erstmal keine mehr (bis jetzt zumindest *g*). Das wären zum einen "Die Kirschenkönigin" von Justus Pfaue und "Steamed - 30° West 100° Liebe" von Katie MacAlister. Auf "Die Kirschenkönigin" bin ich ja sehr gespannt, denn das Cover gefällt mir unheimlich gut.

Im Laufe des Monats sind dann noch zwei Rezensionsanfragen in mein Postfach geflattert, darüber habe ich mich wieder total gefreu!!. "Flügel der Dunkelheit" von Angela Planert habe ich sogar schon ausgelesen, dazu wird es die nächsten Tage die Rezension geben, und "Elissa" von Alix Renard ist jetzt bald dran!

Und das Neueste aus den letzten Tagen:
am Sonntag habe ich bei der Auslosung von "Distelmond" von Annika Dick Glück gehabt! Das ebook ist auch schon auf meinem Reader, aber das muss noch ein wenig warten. ;) Und heute habe ich auch gleich noch ein Exemplar von "Codename Nike" ebenfalls von Annika Dick gewonnen! Dazu gibt es auf lovelybooks auch noch eine Leserunde, allerdings erst im September, da das Buch am 16. September erscheinen wird.


Die Kirschenkönigin 
von Justus Pfaue

Inhalt:
"1913: Schon mit achtzehn weiß Ruth genau, was sie will. Die Bankierstochter möchte nicht in der Hauptstadt die Grande Dame spielen, sondern Landfrau sein, entgegen allen Konventionen den eigenen Boden bewirtschaften. Sie beginnt, Kirschen zu züchten - mit großem Erfolg. Doch dann ändern sich die Zeiten, die Jüdin Ruth muss sich verstecken. Aber die aufrechte, starke Frau lässt sich nicht beugen..."









21. August 2014

[Rezension] Die Liebe ist ein Dämon



Inhalt:
"Die 17-jährige Vicky ist ein Engel, allerdings ohne Flügel, weswegen sie sich unter ihresgleichen immer ein bisschen unvollkommen fühlt. Als ein neuer Junge an ihre Schule kommt, ist sie von seiner sinnlich-dunklen Ausstrahlung, den schlanken Händen und dem kleinen Tattoo am Handgelenk unwiderstehlich angezogen. Und diese Anziehung scheint auf Gegenseitigkeit zu beruhen. Aber dann wird eine Schulfreundin von Vicky, ebenfalls ein Engel, tot aufgefunden – ermordet von einem Dämon. Denn, das erfährt Vicky erst jetzt, die Dämonen sind seit Urzeiten die Todfeinde der Engel, zu erkennen an einem kleinen schwarzen Tattoo am Handgelenk... "


Nach dem Lesen des Klappentextes und auch zu Beginn des Buches war ich noch voller Erwartung und mit der Hoffnung auf ein tolles Buch, aber leider war ich schnell enttäuscht. Die Geschichte ist einfach unglaublich zäh, es passiert so gut wie nichts... man erwartet die ganze Zeit das irgendetwas super tolles spannendes, dramatisches, romantisches oder auch sonst irgendetwas passiert das den Leser vom Hocker haut... aber es passiert einfach nicht.

19. August 2014

[Aktuell] Zurück aus dem Urlaub!

Hallo ihr Lieben,

ich wollte mich nur mal aus meine Urlaub zurück melden!
Wie ihr ja sicher gemerkt habt war es die letzte Zeit ganz schön still und ich hatte auch vor lauter Vorbereitungsstress und Sachen packen ganz verpeilt mich abzumelden. ;)
Mittwoch auf Donnerstag Nacht hab ich noch schnell die Rezi zu "Der zugeteilte Rentner" gepostet, da die schon eine Weile überfällig war und ich es nicht noch über eine Woche aufschieben wollte! Aber zu mehr kam ich dann doch nicht mehr.^^
Die nächsten Tage wird es dann normal weitergehen, hab noch den ein oder anderen halbfertigen Post auf Lager.

Ankunft am späten Abend

Mein Urlaub war sehr schön und hat sogar aus mehreren Stationen bestanden... angefangen ab Donnerstag (vorletzte Woche), da sind wir auf einen Mittelaltermarkt an der Nordsee aufgebrochen. Direkt am Meer, zwar sehr stürmisch aber von der Kulisse einfach wunderbar! Die Fahrt dahin war nur schrecklich, einfach nur Stau, fast die ganze Strecke... haben 2 Stunden länger gebraucht als normal.





7. August 2014

[Rezension] Der zugeteilte Rentner


Inhalt:
"„Ich bin ihr zugeteilter Rentner!“
Die Studentin Clara ist völlig verwirrt, als der Rentner Maximilian vor ihrer Tür steht. Er reicht ihr ein paar amtliche Dokumente und behauptet, er sei ihr zugewiesen worden. Der Grund: Mit dem Zusammenbruch der Rentenkasse ist jeder Deutsche unter 40 verpflichtet, einen Rentner aufzunehmen. Dazu kommt noch, dass Maximilian nicht unbedingt ein netter Gast ist, den man gerne in seiner Wohnung hat. Er ist vielmehr ein Querulant aller bester Sorte. Und schon nach wenigen Stunden hat er Claras Leben völlig auf den Kopf gestellt."

Erst einmal Vielen Dank an den omolollo Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat!
Leider hatte ich während des Lesens irgendwie Schwierigkeiten mit dem Buch warm zu werden und auch das Rezensieren fiel mir nicht leicht, weswegen es ein wenig gedauert hat...

Irgendwie hab ich mich beim Lesen und mit dem beschriebenen Szenario im Buch unwohl gefühlt. Die ganze Stimmung des Buches war irgendwie ziemlich bedrückend, alles kam einem so grau und traurig vor.
Von der Beschreibung her habe ich schon eine Menge Witz und Humor erwartet, aber dieser war für mich persönlich leider nur sehr selten vorhanden. Ich konnte über viele, scheinbar witzige oder skurrile Situationen, einfach nicht lachen.