25. Juni 2013

[Sonstiges] Aktion StadtLesen


Gerade bin ich durch Zufall auf eine sehr interessante Aktion gestossen, die es zwar schon einige Jahre gibt ich sie aber noch nie wirklich warhgenommen habe.

Und zwar "StadtLesen"!

Hier gehts zur Website ->

Um es ganz einfach zu erklären um was es geht, hier folgendes Zitat von der Website:  

"Das „Lesewohnzimmer“ auf den schönsten Plätzen der StadtLeseStädte bringt einen Readers Corner, Lesemöbel, einen Genussturm, Kommunikationswürfel aber vor allem rund 3.000 Bücher in die Städte. Es wird zum öffentlichen Schmökern unter freiem Himmel bei freiem Eintritt eingeladen. Stars der Literaturszene „verkomplettieren“ den puren Lesegenuss durch eine moderierte ErzählLesung in vielen Städten! Auch die Lesungen sind ohne Eintritt frei zugänglich."

Klingt doch einfach nur super, oder? Ich hab natürlich sofort geschaut ob es dieses Jahr in meiner Nähe noch eine Veranstaltung ist, ich wurde leider enttäuscht aber vielleicht ist da was für euch dabei?

[Rezension] Jenseits der tiefen Wälder


Inhalt:

“Elizabeths Tochter Hannah gewährt entflohenen Sklaven heimlich medizinische Hilfe. Als der attraktive Liam Kirby, ihre Jugendliebe, nach Paradise zurückkehrt, gerät sie in große Gefahr, denn Kirby ist Sklavenjäger. Hannah steht vor der Entscheidung ihres Lebens.”


Die Stimmung im dritten Band ist ab der erste Seite düsterer und auch angespannt - anders als in den beiden Büchern davor. Die Anspannung im Dorf ist fast schon mit Händen zu greifen, man merkt das irgendetwas anders ist und sich etwas geändert hat...
Der große Zeitsprung vom zweiten Band zum dritten hat mich sehr überrascht, vieles ist in Paradies geschehen. Gutes sowie Schlechtes.Ich persönlich hätte gerne alles im Detail erfahren, aber das würde wahrscheinlich den Rahmen sprengen. ;)

24. Juni 2013

[Kurzrezension] Dunkle Verlockung





Das Buch enthält drei Kurzgeschichten, auf die ich jeweils einzeln kurz eingehen werde. (Kurzgeschichte - Kurzrezension ;))

1. Hauch der Versuchung (Gestaltwandler)
“Als Ria Wembley in den Straßen von San Francsco überfallen wird, kommen ihr die DarkRiver-Leoparden zu Hilfe. Die Gestaltwandler sorgen in der Stadt für Sicherheit, und da Rias Leben weiterhin in Gefahr schwebt, wird sie von ihnen beschützt. Der junge DarkRiver-Soldat Emmet geht der jungen Frau dabei schon bald nicht mehr aus dem Kopf. Und auch er setzt alles daran, um sie für sich zu gewinnen... “

Von vorneherein muss ich sagen: diese Geschichte hat mir am Besten gefallen und mich vom Hocker gehauen! Die Charaktere sind interessant und sympathisch, die Geschichte ist spannend und der Hintergrund (Gestaltwandler, Sturkur, Clans, etc.) hat mich gleich gefesselt. Die Seiten flogen nur so dahin und als die - nach meinem Geschmack natürlich viel zu kurze - Geschichte sein Ende fand hatte ich sofort Lust auf mehr. Wie gut das die Gestaltwandlerreihe von Nalini Singh schon viele Bände hat. Ich vergebe 10 Punkte!

14. Juni 2013

[Rezension] An einer fernen Küste


 Inhalt:
"New York gegen Ende des 18. Jahrhunderts: Elizabeth und Nathaniel Bonner leben mit ihrer Tochter Hannah und den neugeborenen Zwillingen im Hinterland von New York. Ihre Ruhe wird gestört, als sich herausstellt, dass Nathaniels Vater in seiner schottischen Heimat potenzieller Erbe eines Grafentitels ist und dessen derzeitiger Träger Angst hat, seinen Besitz zu verlieren, weil seine Tochter mit einem Protestanten verheiratet ist. Moncrieff, dem Sekretär des schottischen Grafen, ist jedes Mittel recht, um Nathaniel und seine Familie nach Schottland zu locken - schließlich entführt er die neugeborenen Zwillinge."

Die Handlung knüpft einige Monate nach den Handlungen des ersten Bandes ein und lässt den Leser direkt wieder in die Geschichte von Elizabeth Bonner und ihrer Familie eintauchen.
Ich persönlich war sofort wieder mitten drin im Geschehen und hab mich gefreut auf die Bekannten “Gesichter” zu treffen, mit denen ich im ersten Band so viel Zeit verbracht hab. Es war wie ein "nach Hause kommen".

Der Schreibstil von Sara Donati ist auch im zweiten Band wieder angenehm zu lesen und auch die detaillierten Beschreibungen haben mich wieder in ihren Bann gezogen!

In diesem Band spielt ein Großteil der Geschichte außerhalb Paradise bzw. komplett außerhalb von Amerika. Sie reisen nach Kanada, verbringen viel Zeit - für mich gefühlt eine Ewigkeit -  auf dem Meer und letztendlich landen sie auf Carryckcastle in Schottland wo sie für längere Zeit verweilen.
Der Wechsel des Schauplatzes ist zwar interessant aber hat mir irgendwie nicht zugesagt - allgemein die ganze Situation und die Personen auf Carryckcastle war meiner Meinung nach unpassend und auch unnötig, mich hat es in die Wälder Amerikas zurückgezogen und ich war froh als die Familie Bonner ihre Heimreise antreten konnte.

10. Juni 2013

[Rezension] Versuchung des Blutes

Inhalt:

"Bowen MacRieve vom Klan der Lykae wäre vor Trauer beinahe gestorben, als er seine Seelengefährtin verlor. Seitdem ist der erbarmungslose Krieger unfähig, Gefühle zu empfinden - bis die Begegnung mit der Hexe Mariketa erneut tiefes Verlangen in ihm weckt. Vorübergehend ihrer magischen Kräfte beraubt, sucht Mariketa bei ihm Schutz vor ihren Feinden. Finstere Mächte haben sich gegen die junge Hexe verschworen. Bowen muss all seine Fähigkeiten als Krieger aufwenden, um das Leben der Frau zu retten, die eine längst verloren geglaubte Leidenschaft in ihm entfesselt hat."

 Ach was soll ich sagen? Ich hab mich in die Immortals After Dark-Reihe von Kresley Cole verliebt, vor allem jetzt nach diesem Buch!
Der Schreibstil war wie zu erwarten wieder sehr flüssig und leicht zu lesen und vor allem fesselnd. Man mag gar nicht mit lesen aufhören, bzw. aufhören um in der Leserunde seine Meinung zu schreiben und dann ganz schnell wieder das Buch in die Hand zu nehmen. *g*
Die Handlung bleibt durchweg interessant und spannend, Langeweile kommt keine auf beim Lesen - es kamen vor allem immer wieder überraschende Wendungen oder Vorkommnisse die mich wirklich vom Hocker gehauen haben! Dinge die man überhaupt nicht erwartet und den Leser voll mit der Breitseite erwischen. Alle die das Buch gelesen haben wissen was ich meine! ;)
Ich kritisiere aber nur, dass das Buch an manchen Stellen einfach überladen war. Es passiert einfach zu viel in kurzer Zeit.

6. Juni 2013

[Aktuell] Neues Design die Zweite!

Heute Vormittag war es mal wieder so weit... ich schaute meinen Blog an und konnte mein aktuelles Design (welches ich erst Ende Februar geändert hatte und soooo zufrieden damit war... ;)) einfach nicht mehr sehen. Die Zitronen, das Grün/Gelb, mochte ich einfach nicht mehr. :(
Da hab ich mich kurzerhand entschlossen mal irgendwas anderes auszuprobieren, mal bisschen was transparent und die Bücher im Hintergrund gefallen mir auch gut. Vielleicht ändere ich das eine oder andere Detail in näherer Zukunft noch, aber so grob gefällt es mir schon.
Nun überlege ich ob ich meine Bücherpunkte nochmal ändern sollte, vom Farbschema her passt es leider nicht mehr. Aber ich bin schon etwas faul das nochmal neu zu machen. *seufz*
Na mal sehen, vielleicht hab ich demnächst mal die Muse und auch die Motivation was neuese zu machen!

3. Juni 2013

[Rezension] Im Herzen der Wildnis

Inhalt:

"Paradise heißt der Ort im Staat New York, zu dem sich die junge Elizabeth Middleton aufmacht. Dort leben ihr Vater und ihr Bruder, und dort will sie Kinder unterrichten - gleichgültig, welcher Hautfarbe und Herkunft. Aber am Rande der Wildnis begegnet sie einem Mann, der ihr ganzes Leben verändert."


Mit diesem Buch reist man in die Vergangenheit der USA und kann mit den Augen von Elizabeth die Geschichte hautnah erleben. Die Autorin beschreibt einfach realistisch, bildhaft und wunderschön, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Nach ein paar Seiten war ich schon richtig tief in die Geschichte eingetaucht und davon gefangen! Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Zwischendrin gab es mal Stellen, die etwas langatmig und auch manchmal ein klein wenig langweilig waren, aber das war nur die Ausnahme. Bei einem so dicken Buch kommt das halt mal vor. ;)

Das Buch hat eine Menge verschiedene Elemente in sich vereint, die sich gut vereinen bzw. sehr schn zusammenspielen. Das Maß an Romantik, Spannung, Abenteuer, Komödie war genau richtig und hat das Lesen abwechslungsreich gemacht.