31. März 2013

[Sonstiges] Aktion: Ein Blog, ein Baum

Nachdem ich auf Blackfairys Blog auf diese Aktion aufmerksam wurde, hab ich mich gerade dazu entschlossen auch teilzunehmen!
Ich finde es eine gute Sache und bin bei solchen Aktionen auch gleich dabei! Ob das es auch wirklich durchgeführt wird... eine Versicherung dafür das es gemacht wird gibt es ja leider nicht. Ich hoffe es einfach mal! :)
Hier der Link, falls ihr euch informieren wollt und/oder auch gern einen Baum pflanzen wollt!


Mein Blog hat eine Eiche gepflanzt.

27. März 2013

[Rezension] Nacht des Begehrens


Inhalt:

"Auf den Spuren ihrer verstorbenen Eltern reist die junge Halbvampirin Emmaline durch Europa. In Paris begegnet ihr der gut aussehende, wenn auch reichlich ungehobelte Lachlain MacRieve, der Anführer des schottischen Klans der Lykae. Nach hunderten Jahren der Einsamkeit ist Lachlain fest davon überzeugt, dass Emmaline seine Seelengefährtin ist, obwohl er Vampire eigentlich zutiefst verabscheut. Er entführt sie auf seine Burg in Schottland, um sie zu seiner Geliebten zu machen. Emmaline fühlt sich von Lachlains ungezähmter Leidenschaft abgestoßen und verfällt doch mehr und mehr seiner dunklen Verführungskunst... "


Tja was soll ich sagen? Einfach ein tolles und fesselndes Buch! Ich wollte das gar nicht mehr aus der Hand legen. ;)  Der Schreibstil von Kresley Cole ist so flüssig und locker, das man einfach so von Seite zu Seite fliegt und da die Story sehr spannend war, ist man fix damit durch und will am liebsten nochmal von vorne lesen.

Fasziniert hat mich die Mythenwelt in der das Buch spielt, die neben der "normalen" Welt existiert und von vielen, vielen verschiedenen Wesen bewohnt wird. Ich bin gespannt wen oder auch was man in den Folgebänden noch so kennenlernt!

18. März 2013

[Rezension] Wie erobert man einen Duke?

Inhalt:

"Nichts wünscht sich die warmherzige Daphne Bridgerton sehnlicher, als zu heiraten und Kinder zu bekommen und schließt dafür einen Pakt mit Simon Basset, Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte, aber heiratsunwillige Aristokrat vergeben. Und Daphne wird durch das Interesse des Duke doppelt begehrt! Ein prickelndes Spiel, bei dem es nur Sieger zu geben scheint bis Daphne erkennt, dass sie den einen Mann begehrt, der keine Liebe mehr will..."


Das Buch ist so eins von der Sorte: locker, leicht für Zwischendurch und nicht aus der Hand zu legen. Es hat einfach einen Sog, dem man sich nicht wiedersetzen kann!
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, aber auf jeden Fall nicht anspruchsvoll - das darf man nicht erwarten.

6. März 2013

[Sonstiges] Mein 100er Post!

Freude, Freude, Freude! :D
Das hier ist nun also mein 100. Post auf meinem Blog, ich freu mich drüber und langsam werd ich auch zufriedener damit. Er ist zwar noch nicht so bekannt, aber was nicht ist kann ja noch werden.

Das wollte ich nur grade mal gesagt haben. :)

Aber das der Post einigermaßen sinnvoll wird, hier noch ein tolles Bild welches ich heute entdeckt habe!


4. März 2013

[Rezension] 3096 Tage

Inhalt:

"Natascha Kampusch erlitt das schrecklichste Schicksal, das einem Kind zustoßen kann: Am 2. März 1998 wurde sie im Alter von zehn Jahren auf dem Schulweg entführt. Ihr Peiniger, der Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil, hielt sie in einem Kellerverlies gefangen - 3096 Tage lang. Am 23. August 2006 gelang ihr aus eigener Kraft die Flucht. Priklopil nahm sich noch am selben Tag das Leben. Jetzt spricht Natascha Kampusch zum ersten Mal offen über die Entführung, die Zeit der Gefangenschaft, ihre Beziehung zum Täter und darüber, wie es ihr gelang, der Hölle zu entkommen."


Ein fesselndes, bewegendes und vor allem schockierendes Buch! Damals als die Geschichte in den Medien die Runde machte habe ich das leider nicht wirklich mitverfolgt, ich war zu der Zeit noch recht jung. Deshalb wollte ich das Buch lesen und auch weil ich sehr viel Gutes darüber gehört hatte.

3. März 2013

[Rezension] Die Dunklen Wächter 03 - Zarter Mond

Inhalt:

"Seit sie denken kann, ist Brittany in Connor verliebt. Nichts würde sie sich mehr wünschen, als für immer in seiner Nähe sein zu können. Doch dafür muss sie sich während des nächsten Vollmonds zum Werwolf wandeln, genau wie er. Nur dann kann er sie zur Lebenspartnerin wählen. Aber bisher hat sie keines der üblichen Zeichen für einen Wandel gespürt. Was, wenn der Mond sie nicht verändert? Niemals würde sie ihre Liebe aufgeben. Alles würde sie opfern, selbst das Geheimnis der dunklen Wächter..."


Nachdem der zweite Teil etwas schwächer war, hat mich der dritte Teil total begeistert!
Die Geschichte ist durchweg spannend und hat mich gefesselt, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil ist wie auch in den beiden Vorgängern sehr flüssig und angenehm zu lesen.
In diesem Band lernt man Brittany und Connor besser kennen und ich muss sagen: ich mochte beide total gerne. Man konnte sich sehr gut in Brittany hineinversetzen: ihre Gefühle für Connor, ihre Verzweiflung, ihre Wut und auch Angst - alles war für mich sehr gut greifbar.

2. März 2013

[Rezension] Die Dunklen Wächter 02 - Sanfter Mond

Inhalt:

"Beim nächsten Vollmond wird sich Lindsey zum Werwolf wandeln, ihr Schicksal scheint besiegelt. Sogar ihr Partner fürs Leben steht bereits fest: Connor, der von ihren Eltern, den mächtigsten Mitgliedern des Werwolfclans der dunklen Wächter, dazu bestimmt wurde. Aber damit will Lindsey sich nicht zufrieden geben. Sie mag Connor, doch jedes Mal, wenn sie Rafe sieht, erwachen in ihr Gefühle, die sie für Connor nie hatte. Wird sie ihr Schicksal herausfordern können?"


Mit dem zweiten Teil der "Die Dunklen Wächter"-Reihe hatte ich etwas Startschwierigkeiten. Das lag leider an den beiden Protagonisten Lindsey und Rafe, die man auch schon aus Band eins kannte, aber über sie nur sehr oberflächliches Eerfuhr.
Lindsey ging mir etwas auf die Nerven, da sie ständig am Nörgeln war und sie innere Monologe führte was sie denn jetzt machen soll, und das sie ja so verzweifelt ist und wie heiß Rafe ist bzw. wie lieb Connor. Rafe war mir anfangs zu offensiv, da Lindsey noch mit Connor zusammen war. Im Laufe der Geschichte entwickelte er sich aber dann noch zu meinem Liebling. Connor war in meinen Augen zu "faul", hat sich einfach darauf ausgeruht das er die Beziehung mit Lindsey hat und sich da festgesetzt.